Libellen – Inventar (1984) (kantonaler Datensatz)

Die Inventarflächen wurden auf der Landeskarte 1:25'000 ausgeschieden. Die Beobachtungen ebenfalls auf dieser Kartengrundlage lokalisiert und in einer 4thDimension-Datenbank erfasst.

Die Flächen wurden ab Bildschirm digitalisiert. Für Inventarobjekte, welche nur als Punkt aufgenommen wurden, wurden automatisch Kreisflächen mit einem Durchmesser von 50 Meter generiert.
Anschliessend wurden die Beobachtungsdaten in einen GIS-Punktdatensatz überführt und mit den Flächen verknüpft. Als Verknüpfungskriterien wurden die räumliche Überlagerung oder/und vergleichbare Attributwerte von nahe beieinander liegenden Objekten berücksichtigt.

Das Libelleninventar besteht daher aus zwei Datensätzen:
• Inventarflächen
• Beobachtungspunkte in den Inventarflächen

Datenbezug

Stand der Daten: 31.12.1984


Service-Schnittstelle