Heuschrecken - Inventar (1990/98) (kantonaler Datensatz)

Die Beobachtungen der Untersuchung von 1990 wurden in einer 4th-Dimension-Datenbank erfasst, während die Untersuchung von Wolf tabellarisch (Excel) festgehalten wurde.

Die untersuchten Flächen von Walter wurden auf Übersichtsplänen 1:5'000 eingezeichnet. Flächen mit geschützten Arten (1 bis 3 Artkombinationen) wurden als eigentliche Inventarflächen ausgeschieden, während die anderen Flächen nur in einem Untersuchungsperimeter zusammengefasst und nicht weiter differenziert wurden. Bei Wolf hingegen wurden nur die jeweiligen Perimeter durch die Form von natürlichen Inventarflächen oder durch die Angabe von Kreisradien erfasst.

Die Flächen von Walter wurden im GIS so gut als lesbar ab sehr schlechten schwarzweissen Übersichtsplan-Kopien digitalisiert. Die Flächen der Untersuchung Wolf wurden einerseits als Inventarflächen digitalisiert und andererseits durch die automatische Generierung von Kreisflächen gewonnen.

Die Attributschemen der zwei Erfassungen wurden zu einem Schema zusammengefasst und als neuer GIS-Punktdatensatz exportiert. Anschliessend wurde der GIS-Punktdatensatz soweit als möglich mit den Flächen verknüpft. Als Verknüpfungskriterien wurden die räumliche Überlagerung und/oder vergleichbare Attributwerte von nahe beieinander liegenden Objekten berücksichtigt.

Das Heuschreckeninventar besteht daher aus zwei Datensätzen sowie einer Beziehungstabelle zwischen Flächen und Artenbeobachtungspunkten:
• Inventarflächen
• Beobachtungspunkte in den Inventarflächen

Gemeinden Untersuchung Walter: Altikon, Bassersdorf, Benken, Boppelsen, Bülach, Bubikon, Dietlikon, Eglisau, Elsau, Embrach, Glattfelden, Gossau, Hausen a.A., Hinwil, Hombrechtikon, Humlikon, Hüntwangen, Illnau-Effretikon, Kleinandelfingen, Knonau, Laufen-Uhwiesen, Maur, Mönchaltorf, Oberglatt, Otelfingen, Rümlang, Schönenberg, Sternenberg, Uster, Volketswil, Wasterkingen, Weiach, Wetzikon, Will, Wila

Gemeinden Untersuchung Wolf: Bubikon, Dachsen, Dürnten, Fällanden, Flaach, Greifensee, Hombrechtikon (ohne Lützelsee und Umgebung), Illnau-Effretikon, Kleinandelfingen, Lindau, Marthalen, Ossingen, Rheinau, Schwerzenbach, Truttikon

Datenbezug

Stand der Daten: 31.12.1998


Service-Schnittstelle