Oberflächenabfluss (kantonaler Datensatz)

Unter Oberflächenabfluss wird derjenige Niederschlagsanteil verstanden, welcher nach dem Auftreffen auf den Boden unmittelbar an der Geländeoberfläche abfliesst. Demgegenüber zeigen Gefahrenkarten Überflutungen durch Wasser das bereits in ein Gewässer gelangte und von dort wieder austritt.

Zusatzinformationen:
Auswertungen von Unwetterereignissen in den letzten Jahren in der Schweiz haben gezeigt, dass rund 50% der durch Wassergefahren verursachten Schadenfälle durch Oberflächenabfluss verursacht worden sind. Dieser Gefahrenprozess wurde bis anhin nur rückblickend erfasst - dort, wo Schäden entstanden waren. Mit der vorliegenden modellierten Oberflächenabflusskarte wurde die grosse Informationslücke geschlossen. Die Modellierung basiert auf folgenden Hauptgrundlagen: Terrainmodell, Niederschlag und Abflussbereitschaft.

Verwendung:
Bei der Oberflächenabflusskarte handelt es sich um eine Hinweiskarte, die mit einem Massstab im Bereich von 1:10'000 - 1:15'000 erarbeitet wurde. Hauptabflusswege insbesondere am Siedlungsrand sind in der Karte zuverlässig abgebildet. Mit zunehmender Komplexität der Kleinstrukturen (Randsteine, Mauern, etc.) innerhalb von Siedlungen nimmt die Zuverlässigkeit ab. Bei der Verwendung der Karte gilt für alle Gebiete: Die Befunde aus der Oberflächenabflusskarte sind vor Ort zu plausibilisieren und zu interpretieren.

Datenbezug

Stand der Daten: 11.07.2019


Service-Schnittstelle