Perimeter des Parkplatzkompromisses

Der Datensatz zeigt das Gebiet des Historischen Parkplatzkompromisses wie 1996 definiert. Der Historische Parkplatzkompromiss für die Zürcher City und citynahen Gebiete wurde 1996 vom Gemeinderat beschlossen. Der Kompromiss besteht im Kern darin, die Innenstadt für den Fussverkehr attraktiver zu gestalten, indem oberirdische Parkplätze in unterirdische Anlagen verschoben werden, ohne aber die Gesamtzahl der öffentlich zugänglichen Parkplätze zu reduzieren oder zu erhöhen. Als Ausgangswert definierte der Gemeinderat den Stand von 1990. Die Zahl der Parkplätze in der Innenstadt soll auf diesem Stand stabil bleiben. Berücksichtigt werden alle kunden- und besucherorientierten Parkplätze (weisse Parkplätze bis zu 3 Stunden Maximalparkdauer, Parkplätze in Parkhäusern und auf Parkierungsanlagen).

Datenbezug

Stand der Daten: 31.12.2011 (Nachführung: Nicht geplant)


Service-Schnittstelle